Santa Lucía de Tirajana - Gran Canaria




Santa Lucía de Tirajana - Gran Canaria 

Santa Lucía de Tirajana ist ein verschlafener, typisch kanarischer Ort welcher eine wichtige historische Bedeutung hat. In Santa Lucía de Tirajana kann es vorkommen dass ihr nur selten auf Einheimische oder Urlauber trefft. Aufgrund seiner wasserreichen und günstigen Lage konnte hier im Zentrum des Ortskerns ein wunderschöner Park mit üppiger Vegetation und Palmen angelegt werden.

Nicht zu übersehen ist das von weither sichtbare Wahrzeichen von Santa Lucia, die Iglesia de Santa Lucía, welche sich auf dem gleichnamigen Platz in Santa Lucía befindet und im Jahre 1898 erbaut wurde. Auf dem heutigen Platz der“ Iglesia de Santa Lucía“ befanden sich einst eine Kirche aus dem 16. Jahrhundert sowie eine Kapelle aus dem 17. Jahrhundert welche jedoch wegen Baumängeln und schlechtem Zustand abgerissen wurden.

Die erste Kapelle zu Ehren der Heiligen Luzie wurde in Santa Lucía in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhundert erbaut und im Jahre 1761 wegen ihres schlechten Zustands wieder abgerissen. An anderer Stelle wurde im Jahre 1761 eine zweite Kapelle eingeweiht, welcher aber das gleiche Schicksal ereilte und ebenfalls abgerissen werden musste.

Insgesamt wurden in Santa Lucía drei Kapellen errichtet und wegen unsolider Bauweise wieder abgerissen. Im Jahre1905 wurde als Ersatz für die dritte Kapelle die Pfarrkirche von Santa Lucía am zentralen Platz des Dorfes oberhalb des Parks errichtet.

Bei eurem Ausflug nach Santa Lucía de Tirajana ist der Besuch des Museum der Festung (Museo de la Fortaleza) sehr empfehlenswert. Das Museum ist hauptsächlich archäologisch ausgerichtet und der größte Teil der ausgestellten Objekte sind archäologische Funde aus der Umgebung.

Auch der Besuch des Aussichtspunkt „Mirador La Sorrueda“ welcher sich in unmittelbarer Nähe befindet sowie die Festung „Fortaleza de Ansite“ sind sehr interessant. Die Festung „Fortaleza de Ansite“ besteht aus unzähligen Höhlenbauten und diente den Canarios damals als Behausung sowie als Gräber für die verstorbenen.

Wenn ihr nach eurem Besuch der Ortschaft Santa Lucía de Tirajana weiter der GC-65 in Richtung San Bartolomé de Tirajana folgt, dann kommt ihr nach ungefähr 2 Kilometern an der Eselsfarm „Donkey Safari Las Tirajanas“ vorbei.

Die Eselsfarm „Donkey Safari Las Tirajanas“ von „Árcadio Martín“ in Santa Lucía de Tirajana ist der perfekte Ort wo ihr und vor allem Familien mit Kindern voll auf ihre Kosten kommen. Die Eselsfarm „Donkey Safari Las Tirajanas“ von „Árcadio Martín“ in Santa Lucía de Tirajana bietet Spaß für die ganze Familie und das zu einem absolut moderaten Preis.

Den verschlafenen typisch kanarischen Ort Santa Lucía de Tirajana im Zentrum von Gran Canaria erreicht ihr von Maspalomas und Playa del Inglès aus über die Ortschaften Fataga und San Bartolomé de Tirajana, auf der sehr kurvenreichen GC-60, nach ungefähr 30 Kilometern und 50 Minuten Fahrzeit.

Eine ebenfalls sehr interessante Strecke führt von Maspalomas kommend über die Autobahn GC-1 bis Vecindario und von hier aus weiterüber die GC-65 bis nach Santa Lucía de Tirajana. Die Fahrzeit über die GC-1 bis Vecindario und dann weiter auf der GC-65 bis Santa Lucía de Tirajana beträgt ungefähr 60 Minuten.

Es besteht auch die Möglichkeit den öffentlichen Busanbieter Global zu nutzen.Fahrpläne des öffentlichen Busanbieter Global findet ihr gleich hier.






Printfriendly