Die Markthalle „Mercado del Puerto“ in Las Palmas de Gran Canaria


Die Markthalle „Mercado del Puerto“ 

Auf der Insel des ewigen Frühlings Gran Canaria gibt es zahlreiche Bauern und Wochenmärkte, wie den größten und traditionellsten Bauernmarkt Gran Canarias, den „Bauernmarkt - Vega de San Mateo“, die meist einheimische Produkte wie Lebensmittel, Kräuter, Gemüse und Käse sowie Backspezialitäten anbieten. 

Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Besuch der Markthalle „Mercado del Puerto“ in Las Palmas de Gran Canaria welche zugleich zu einem der bedeutendsten Werke der Eisenarchitektur gehört. Die Markthalle „Mercado de Puerto“ befindet sich im Hafengebiet der Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria, unweit des Castillo de la Luz und seinem wunderschönen Rosengarten. 

Das historisches Marktgebäude „Mercado del Puerto“ hat insgesamt vier Eingängen und wurde nach den Plänen des Architekten Laureano Arroyo geplant und 1891 eröffnet. Auf einer Fläche von rund 1700 m² werden hier landestypische Produkte wie Fisch, Lebensmittel und vieles mehr angeboten. 

Die Markthalle Mercado del Puerto" ist eine der Attraktionen bei Urlaubern, Residenten sowie Einheimischen und wurde unteranderem 2005 als Baudenkmal in die „Liste Bien de Interés Cultural“ aufgenommen. Im Jahre 1994 wurde die Markthalle „Mercado del Puerto“ komplett renoviert und umgebaut. 





Printfriendly