Playa de Bocabarranco

Playa de Bocabarranco 

Im Norden Gran Canarias befindet sich der Playa de Bocabarranco, ungefähr 10 Minuten von Gáldar und 20 Minuten von der Inselhauptstadt Las Palmas entfernt. Dieser Strand ist sehr steinig und das Baden ist hier durch entsprechende Beschilderung und Fahnen verboten.

Dieser Strand ist optimal geeignet wenn ihr Ruhe und Erholung sucht. Menschen trefft ihr hier recht selten an und wenn dann meist Einheimische aus den umliegenden Orten. Zum Schwimmen wurde in unmittelbarer Nähe ein natürliches Schwimmbad angelegt.

Obwohl das Baden hier verboten ist, hindert dies einige wagemutig Surfer nicht daran sich in die hohen Wellen zu stürzen. Der Playa de Bocabarranco ist bei Surfern sehr beliebt, hier erlernen die Einheimischen seit Jahrzehnten das Surfen. Leider gibt es keine Sanitären Anlagen und nur im einzigen Restaurant direkt neben dem natürlichen Schwimmbad befinden sich Toiletten.

Direkt neben dem Playa de Bocabarranco befindet sich der Playa del Agujero, der ebenfalls kein Strand zum Schwimmen ist. Wie am Playa de Bocabarranco ist das Baden hier verboten und zum Schwimmen steht auch hier ein natürliches Schwimmbecken zur Verfügung.

Diese beiden Strände eignen sich für Naturfreunde und Menschen die Ruhe und Erholung, weitab der üblichen Touristischen Gegenden suchen.




Printfriendly